Funktionen
  • Zum Pressefach
  • Nachricht senden
  • Zur Merkliste
  • Druckansicht
  • Empfehlen
Schnellsuche
Lectra und Faurecia verlängern Partnerschaft

Lectra und Faurecia verlängern Partnerschaft

Erstellt von Lectra am 12.10.2017

Lectra unterstützt Faurecia Seating bei der Initiative „Digitales Unternehmen“ auf dem Weg in die Industrie 4.0

Ismaning/Paris, 10. Oktober 2017 – Lectra, weltweit führend in integrierten Lösungen, die speziell ausgerichtet sind auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie, und Faurecia verlängern ihre Partnerschaft und unterzeichnen eine globale Vereinbarung für den Geschäftsbereich Seating des Automobilzulieferers.

Der Zuschnitt von Sitzbezügen, Kopfstützen und Innenausstattungen erhält im Seating-Geschäftsbereich von Faurecia eine zunehmend strategische Bedeutung. Faurecia Seating liefert Komplettsitze, Sitzstrukturen, Verstellmechanismen und Sitzbezüge an die großen Automobilhersteller weltweit, die ihre Fertigungsprozesse immer mehr auf Industrie 4.0 umstellen.

Mithilfe fortschrittlicher Technologien strebt Faurecia Seating an, die Produktion in den bestehenden Werken zu verdoppeln. Die verlängerte Partnerschaft mit Lectra ermöglicht es, Initiativen zur Operational Excellence in allen Bereichen der Autositz-Sparte umzusetzen.

Einen entscheidenden Beitrag leistet die Standardisierung, die das Unternehmen mit der automatischen Zuschnittlösung Vector® erreicht. Die Lösung verfügt dank datengetriebener Analyse über Funktionen zur vorausschauenden Wartung und ist das derzeit leistungsfähigste Zuschnittsystem auf dem Markt. Faurecia setzt weltweit über 60 Vector-Zuschnittlösungen ein.

"Wir stehen mehr denn je vor großen Herausforderungen in Bezug auf Flexibilität, Agilität und Produktivität – es gilt, die Produktion zu steigern und die Kosten zu senken", so Hagen Wiesner, Executive Vice President, Faurecia Seating. „Unsere Zuschnittprozesse sind mittlerweile von strategischer Bedeutung, um diese Ziele zu erreichen. Unser Projekt ‚Digitales Unternehmen‘ zielt darauf ab, die Arbeitsverfahren in nahezu jedem Bereich unseres Unternehmens zu transformieren. Gemeinsam mit Lectra werden wir dies im Zuschnittraum mit intelligenter Automatisierung und vorausschauender Instandhaltung in die Realität umsetzen."

"Angesichts der tiefgreifenden Veränderungen in der Fertigungsindustrie ist es zu unserer wichtigsten Aufgabe geworden, unsere Kunden dabei zu unterstützen, ihre Betriebsabläufe für die vierte industrielle Revolution zu rüsten", so Daniel Harari, Vorstandsvorsitzender und CEO von Lectra. „Faurecia ist dabei ein Vorreiter unter den Automobilzulieferern. Digitale Technologien und branchenspezifisches Know-how sind wichtige Faktoren für Hersteller, um sich in naher Zukunft innerhalb und außerhalb der Wertschöpfungskette zu vernetzen.“

Vector® ist eine eingetragene Marke von Lectra.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/lectra-gmbh/news/3849 sowie http://lectra.com.
Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Technologielösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) speziell ausgerichtet auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie. Dabei agiert Lectra auf zahlreichen Märkten wie dem Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), der Automobilbranche (Autositze, Innenausstattung, Airbags), der Polstermöbelbranche sowie in diversen weiteren Marktsegmenten. Mit Hilfe industriespezifischer Soft- und Hardwarelösungen können Lectras Kunden die gesamte Wertschöpfungskette – vom Design über die Entwicklung bis hin zur Herstellung – automatisieren und optimieren. Lectra bedient mit über 1.600 Mitarbeitern renommierte Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von € 260 Mio. Das Unternehmen ist an der Euronext-Börse notiert.
Pressekontakt:
Sprachperlen GmbH
Stefan Zacher
Ehrengutstraße 5
80469 München
Deutschland
+49 89 411 53 199
info@sprachperlen.de
http://www.sprachperlen.de
  • Aktuelle Bewertung

News-Bewertung

Durchschnitt: 3,22

Ihre Bewertung: 4,00