Funktionen
  • Zum Pressefach
  • Nachricht senden
  • Zur Merkliste
  • Druckansicht
  • Empfehlen
Schnellsuche

sbob.me – Die Streetflirting App fürs echte Leben.

Erstellt von sbob.me am 05.07.2012

München, 4. Juli 2012 - BLIPhead GmbH, das innovative Münchner Start-up-Unternehmen, lanciert sbob.me, die Streetflirting App fürs echte Leben. Die App für Smartphones setzt auf Begegnungen, die im echten Leben stattfinden und verbindet bei gegenseitigem Interesse zwei Menschen miteinander – ohne dass dabei persönliche Kontaktdaten ausgetauscht werden. Nutzer müssen auf sbob.me kein aufwändiges Profil eingeben, lediglich ein paar Angaben zur Person sind notwendig und schon kann‘s losgehen.

sbob.me – so funktioniert‘s:
Wer kennt die Situation nicht: Man läuft jemandem zufällig über den Weg und möchte diese Person einfach gerne näher kennenlernen. Ein Blickkontakt, ein Lächeln, die Sympathie ist da – aber die Gelegenheit, die Person direkt anzusprechen, ist nicht gegeben. Entweder, weil der Mut fehlt oder aber auch, weil es die Situation einfach nicht ermöglicht.

Ab sofort gibt es genau für diese Momente sbob.me. Die Streetflirting App geht den ersten Schritt und schafft die Voraussetzung, um miteinander Kontakt aufzunehmen, ohne gleich persönliche Kontaktdaten wie Handy-Nummer oder E-Mail angeben zu müssen. Dazu drücken die Beteiligten auf ihrem Smartphone den sbob.me-Button, die App merkt sich dann automatisch Ort und Zeit der Begegnung und macht diese zum „sbob“. Durch einfaches Antippen von Icons werden noch ein paar Merkmale zur Situation hinterlegt. Die Beteiligten geben jeweils für sich selbst eine kurze Notiz zur Begegnung als Erinnerungsstütze ein und verfassen eine persönliche Nachricht für das Gegenüber. Wird der sbob aktiviert, läuft der Matching-Prozess an und bei gegenseitigem Interesse – und wirklich nur dann – zeigt die App einen Treffer an. Jetzt können die Beteiligten ihr Foto austauschen und über die App chatten. Alles weitere bleibt ihnen dann selbst überlassen. sbob.me gibt keine Kontaktdaten unter den Usern bekannt.

„Wir sind stolz darauf, mit sbob.me eine App geschaffen zu haben, die den gesamten Dating-Prozess umkehrt. Die reale Begegnung steht bei sbob.me im Mittelpunkt. Die App ist lediglich das Tool, dass einem hilft, diese reale Chance zu nutzen“, erklärt Mike Mühlberger, Gründer und CEO von BLIPhead, den Entwicklern von sbob.me.

Qualität statt Quantität – Im Gegensatz zu herkömmlichen Online-Dating-Plattformen steht bei sbob.me die Gegenseitigkeit im Vordergrund. Nur, wenn beide Personen über ihren sbob Interesse aneinander signalisieren, wird ein Treffer angezeigt. Zudem ist der sbob nirgendwo öffentlich einsehbar, d.h. man bekommt keine Nachrichten von Leuten, die einen nicht interessieren.

Sicherheit – Die Kontaktaufnahme über die Chat-Funktion erfolgt ohne den Austausch von privaten Kontaktdaten. Das Profil ist nirgendwo öffentlich einsehbar und man kann Anwender nicht über Aussehen oder Nutzernamen suchen. Der einmal hergestellte Kontakt kann jederzeit wieder aufgelöst werden und die Kontaktinformationen auf beiden Seiten gelöscht.

Design – Intuitive Bedienung statt komplizierter Technologie. Die Installation von sbob.me erfolgt in wenigen, einfachen Schritten. Für die Registrierung ist die Angabe weniger Merkmale wie Geschlecht oder Haarfarbe/länge erforderlich. Die Nutzeroberfläche ist insgesamt übersichtlich und einfach gestaltet, ein sbob ist schnell mit ein paar „Touches“ erstellt.

Die App gibt es gratis zum Download auf sbob.me, im iTunes Appstore und in Kürze auch in Google Play für Android Phones.

Hinweis an die Redaktion:
Weiterführende Informationen und Bildmaterial zur App gibt es auf Anfrage bei eloquenza pr unter sbob.me@eloquenza.de der telefonisch unter +49-(0)89-242038-0.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/sbobme/news/426 sowie http://www.sbob.me.
Über blibhead gmbh:
Das innovative Münchner Start-up-Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, mit sbob.me das Dating grundlegend zu verändern und wieder ins echte Leben zu holen. Ganz nach dem Motto: „Sehen. Sbobben. Kennenlernen.“ schafft sbob.me die Möglichkeit, Menschen, die sich im realen Leben über den Weg laufen und sich anziehend finden, miteinander in Kontakt zu bringen. Mehr Informationen unter www.sbobme.com.
Pressekontakt:
sbob.me
Svenja Op gen Oorth
Paradiesstrasse 9
80538 München
Deutschland
089 24 20 38 0
sbob.me@eloquenza.de
http://www.sbob.me
  • Aktuelle Bewertung

News-Bewertung

Durchschnitt: 2,90

Ihre Bewertung: 5,00