Funktionen
  • Zum Pressefach
  • Nachricht senden
  • Zur Merkliste
  • Druckansicht
  • Empfehlen
Schnellsuche
Gesunder Rücken am Computerbildschirm

Büroalltag

Gesunder Rücken am Computerbildschirm

Erstellt von HEALTHadvisory HKB GmbH am 21.03.2012

(München, 21. März 2012) Schon ab drei Stunden Bildschirmarbeit pro Tag leiden ca. 80 Prozent der Menschen unter Erschöpfung durch Computerarbeit. Eine einseitige oder falsche Körper- bzw. Sitzhaltung am Bildschirm fördert Verspannungen im Nacken-Schulterbereich bis hin zu Rückenschmerzen im gesamten Wirbelsäulenbereich. Humorvolle Motivationsfilme der anderen Art, welche die Mitarbeiter direkt an ihren Arbeitsplätzen erreichen bietet die Firma HEALTHadvisory an.

Beispiel: Rückenübung Schraube stärkt und dehnt die tiefen Rückenmuskeln der Hals- und Brustwirbelsäule (einfach im Sitzen auf dem Bürostuhl durchzuführen)
1. Setzten Sie sich mit aufgestellten Beinen locker auf Ihren Stuhl.
2. Legen Sie die Hände auf die Oberschenkel.
3. Drehen Sie den Oberkörper zur rechten Seite, der rechte Arm geht dabei nach hinten oben.
4. Der Kopf folgt der Bewegung automatisch, denn der Blick ist auf die Hand gerichtet.
5. Ihre linke Hand legen Sie währenddessen auf dem rechten Oberschenkel ab.
6. Verharren Sie in dieser Position 5 Sekunden.
Führen Sie diese Bewegung 10 x auf jeder Seite durch. Hüfte und Knie sollten sich nicht mitdrehen!

Wenn man auf Dauer nichts unternimmt können die Beschwerden chronisch werden und zu ernsthaften Gesundheitsproblemen ausarten. Die Krankheit kostet dann vor allem den Arbeitgeber. Vorsorgeprogramme im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sind folglich nicht nur eine Maßnahme für bessere Tage. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich schon mit einfachen Übungen, die in den täglichen Arbeitsablauf integriert werden, große Wirkungen erzielen lassen. So können z. B. regelmäßige Schulter-Rückenübungen Verspannungen entgegenwirken“, so Dr. med. Inge Haselsteiner, geschäftsführende Gesellschafterin der Firma HEALTHadvisory.

Im Rahmen von Kampagnen werden Übungen gezeigt, die selbständig am Schreibtisch durchgeführt und langfristig in den Arbeitsablauf integriert werden können. Dies geschieht nahezu ohne Arbeitszeitverlust. Zusätzlich zu den Filmen erhält der Mitarbeiter Informationen rund um das Thema.
„Unser Ziel ist die Integration von Gesundheitsmaßnahmen in den täglichen Arbeitsablauf. Die Erfahrung zeigt, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Nur wenn es gelingt, sein Verhalten auch in Gesundheitsfragen langfristig umzustellen, wird es gelingen, Nachhaltigkeit zu erzeugen“, sagt Dr. med. Suzann Schmiegel-Kirschner, geschäftsführende Gesellschafterin von HEALTHadvisory.

Über Healthadvisory
HEALTHadvisory ist ein innovativer Dienstleister im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, der nachhaltig eigenverantwortliches Gesundheitsverhalten in Unternehmen durch medial intelligent aufbereitete Konzepte fördert und verankert, die sich nahezu ohne Arbeitszeitverlust in den täglichen Arbeitsablauf integrieren lassen. Das HEALTHadvisory-Gesundheitstool (Film UND Information UND Maßnahme) erreicht alle Mitarbeiter an allen Standorten des Unternehmens – national wie international und kommt mittlerweile auf über 50 000 Arbeitsplätzen bundesweit zum Einsatz. Das Gesundheitstool erscheint dabei automatisch täglich auf jedem Bildschirm. Weitere Informationen sind unter www.healthadvisory.de verfügbar.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/healthadvisory/news/44.
Pressekontakt:
  • Aktuelle Bewertung

News-Bewertung

Durchschnitt: 2,97

Ihre Bewertung: 4,00