Matt Cutts berichtet über aktuelle Veränderungen bei Google

Der Google PageRank ist kaputt!

Matt Cutts berichtet über aktuelle Veränderungen bei Google

Erstellt von SEO BREMEN UG am 29.10.2013

Googles SEO-Guru, Matt Cutts, hat bei seinem Vortrag auf der Pubcon in Las Vegas -selbstverständlich- auch SEO-relevante Themen abgehandelt. Unter anderem sprach er über den Pagerank, die Zukunft von Google, Veränderungen bei mobilen Endgeräten und die Reaktionen der SEO-Szene auf das jüngst umgesetzte Algorithmusupdate in Form des Hummingbirds.

Die jüngsten Veränderungen bei Google

Matt Cutts gab offen zu, dass er die meisten Posts und den allgemeinen Wirbel um Hummingbird für irrelevant hält. Seiner Ansicht nach steht fest, dass der Hummingbird bereits 1 Monat vor der offiziellen Ankündigung "live" ging und niemand überhaupt eine Veränderung bemerkt hatte.

Seiner Meinung nach hat der Hummingbird deshalb auch kaum bis gar keine Wirkung auf das SEO einer Seite. Viel wichtiger dürfte für viele SEOs der Umstand sein, dass Google überlegt, den eigenen Panda-Algorithmus etwas "weicher" zu gestalten. Seiten, die durch den Panda aus dem Index oder auf die hinteren Seiten verschwunden sind, sollten demnach eine neue Chance bekommen, wenn sie tatsächlich fälschlicherweise als "schlecht" eingestuft wurden. Genauere Details gab Cutts in diesem Fall nicht bekannt. Lediglich dass daran gearbeitet wird, wurde mehrfach erwähnt.

Auch der Sinn und die Einstufung von mobilen Seiten wurden von Cutts behandelt. Weil Smartphones und mobiles Surfen immer beliebter werden, setzt sich selbstverständlich auch der Suchmaschinen-Primus mit den Auswirkungen von mobilen Endgeräten und möglichen Auswirkungen auseinander. Schon jetzt kündigte Matt Cutts explizit an, dass Flash-Webseiten oder Seiten, die sehr viel Flash enthalten, künftig nicht länger in den Suchergebnissen erfasst werden. Eine Indexierung kann nur dann noch erfolgen, wenn auch tatsächlich eine angepasste Version der Seite ohne Flash vorhanden ist. Damit möchte Google auf die Endgeräte selber reagieren, die mitunter nicht in der Lage sind, Flash richtig darzustellen. Da derartige Ergebnisse dem User dann nichts bringen würden, plant Google diese direkt aus dem Index zu entfernen. Webmaster sollten ihre Seiten also zeitnah anpassen, sofern das nicht bereits aufgrund der besseren Usability erfolgte.

Zudem äußerte Cutts sich auch zum Pagerank. Dieser ist aktuell "kaputt", in dem Sinne, dass er wegen technischer Mängel nicht mehr aktualisiert werden kann. Laut Cutts arbeitet aktuell auch niemand an einer Behebung des Problems, weshalb der Pagerank wohl endgültig begraben scheint.


Besuchen Sie mich auf Google+
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/seo-bremen/news/2312 sowie http://www.seo-bremen.com.
Über SEO Agentur - SEO BREMEN UG:
Wir sind eine SEO, AdWords und Online-PR Agentur und unterstützen mit unserer Arbeit die online Sichtbarkeit von Unternehmenswebseiten.
Pressekontakt:
SEO Agentur - SEO BREMEN UG
Andreas Kloss
Lilienthaler Straße 19
28870 Fischerhude bei Bremen
Deutschland
04293-789 6380
kontakt@seo-bremen.com
http://www.seo-bremen.com
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 3,04

Adresse

Karte anzeigen

SEO Agentur - SEO BREMEN UG
Lilienthaler Straße 19
28870 Fischerhude bei Bremen
Deutschland