Online-Stadtportale sind beliebteste Informationsquelle

Beliebte Freizeitquelle: Online-Stadtportale

Online-Stadtportale sind beliebteste Informationsquelle

Erstellt von Greven Medien GmbH & Co. KG am 19.08.2015

Ob Konzert, Museumsbesuch oder Flohmarkttour – die Deutschen überlassen ihre Freizeitgestaltung nicht dem Zufall. Über 70 Prozent erkundigen sich auf Stadtportalen im Internet über das Ausgeh-Angebot ihrer Stadt und entscheiden erst dann, wohin es geht. Das hat Greven Medien in einer repräsentativen GfK-Umfrage herausgefunden. Die Informationsvielfalt im Internet verdrängt selbst den persönlichen Tipp von Freunden an zweite Stelle. Onlineangebote gewinnen zunehmend an Bedeutung und werden auch für die private Freizeitgestaltung immer wichtiger.

Wenn das Wochenende naht, geht die Freizeitplanung los. Ausschlafen, ausgiebig frühstücken und dann? Über 70 Prozent der Deutschen (72,7 %) greifen als erstes zum Computer oder Smartphone und informieren sich auf dem stadteigenen Portal über Tipps und Termine. Das zeigt eine aktuelle GfK-Studie, beauftragt von Greven Medien. Deutsche fühlen sich in puncto Freizeit am besten durch das Internet informiert. Frauen suchen mit knapp 80 Prozent online sogar noch häufiger nach Freizeittipps als Männer (68,9 %). Erst an zweiter Stelle folgt bei Frauen und Männern gleichermaßen mit rund 60 Prozent der persönliche Tipp von Freunden (62,8 %).

Stadtportale als Freizeitquelle auf Platz eins
Mit der Umfrage zeigt Greven Medien, dass das Internet für die Gestaltung der Freizeit immer mehr an Bedeutung gewinnt. Andere Informationsquellen sind weit abgeschlagen. So erkundigt sich nur noch ungefähr die Hälfte der Befragten in der Zeitung nach Freizeittipps (48,3 %). Während zwar knapp 80 Prozent der Altersgruppe ab 60 Jahren Informationen in der Zeitung suchen (78,8 %), wird das traditionelle Medium von Jüngeren immer weniger genutzt. Nur noch ein Fünftel der 14- bis 19-Jährigen (20,5 %) und nur knapp ein Viertel der 20- bis 29-Jährigen (24,0 %) wirft einen Blick in die Zeitung. Gedruckte Stadtmagazine liegen mit 33 Prozent im Mittelfeld. Ein Viertel der Deutschen erkundigt sich zudem im Radio. Am wenigsten genutzt werden Tipps über Social Media-Kanäle (23,2 %). Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien, erklärt: „Dass der persönliche Rat erst nach der Information in Stadtportalen folgt, hat auch mich überrascht. Stadtportale sind bei den Deutschen somit für die Suche nach Terminen, Veranstaltungen und Ausflugtipps in der eigenen Stadt oder Region die Informationsquelle Nummer eins – der persönliche Tipp wird sozusagen digitalisiert“.

Portale wie stadtherz.de in Großstädten besonders beliebt
Viele Stadtportale bieten ihren Besuchern eine große Informationsbandbreite. Besonders beliebt sind die Portale bei Großstädtern. Knapp 75 Prozent informieren sich laut GfK-Umfrage im Internet. "Stadtportale sind eine große Hilfe, um das breite Freizeitangebot besonders in den großen deutschen Städten zu überblicken", erklärt Patrick Hünemohr. Für die Kölner hat Greven Medien jetzt das Portal www.stadtherz.de gegründet. Mit dem Slogan „Deine Stadt und Du“ bietet das Portal seinen Besuchern eine Übersicht der schönsten und besten Kölner Locations zum Essen und Trinken oder für andere Unternehmungen. Unter der Rubrik Magazin gibt es Neuigkeiten und Veranstaltungstipps der Stadt. Dazu kommen Tipps für Events sowie eine eigene Rubrik für Kinobesuche mit dem aktuellen Programm. "Das Besondere an unserem Portal ist, dass es die große Übersicht an Freizeitmöglichkeiten mit persönlichen Meinungen vereint", erklärt Alexander Troll, Produktmanager Neue Medien bei Greven Medien. Anders als bei anderen Portalen haben Besucher auf www.stadtherz.de die Möglichkeit, mit wenigen Klicks Bewertungen und Kommentare zu den Locations auf dem Portal zu hinterlassen. "Die Kölner haben die Chance Feedback zu geben und gleichzeitig ihre Ideen mit einzubringen“, erzählt Alexander Troll. Das Portal gibt somit doppelte Sicherheit, wenn es um die Freizeitgestaltung geht. Greven Medien plant das Konzept auch für andere Städte zu realisieren. Wenn am nächsten Wochenende also ein Freund nach einem Freizeittipp fragt, lautet der Tipp: „Schau doch einfach mal auf stadtherz.de."
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/grevens/news/3427 sowie http://www.greven.de.
Über Greven Medien GmbH & Co. KG:
Die Greven Medien GmbH & Co. KG ist bereits seit 1828 Partner für Unternehmen im lokalen Marketing. Als 360-Grad-Dienstleister bietet Greven kompetente Beratung bei lokalem Marketing im On- und Offline-Bereich sowie weitere Services, wie die Website-Erstellung, Suchmaschinenwerbung und -optimierung sowie Social-Media-Angebote. Greven Medien pflegt etwa 40.000 Kundenbeziehungen im Rheinland.
Pressekontakt:
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,91

Adresse

Karte anzeigen

Greven Medien GmbH & Co. KG
Neue Weyerstr. 1-3
50676 Köln
Deutschland