Auf der Suche nach Glück und Liebe in einer harten Zeit - EDITION digital veröffentlicht „Eulenort“ von Harry Schmidt

Eulenort von Harry Schmidt

Auf der Suche nach Glück und Liebe in einer harten Zeit - EDITION digital veröffentlicht „Eulenort“ von Harry Schmidt

Erstellt von EDITION digital am 28.02.2018

Gleichsam wie ein Film läuft vor dem Leser die Geschichte ab, die Harry Schmidt in seinem jetzt bei der EDITION digital sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book erschienenen Roman „Eulenort. Aus dem unglaublichen Leben des Rudi Kleineich oder Glückssuche in einer harten Zeit“ erzählt. Das sehr spannend geschriebene Buch spielt zwischen Winter 1945 und Weihnachten 1953 – mit dramaturgisch geschickt eingefügten Rückblenden in die Jahre 1919, 1923 1930.

Der titelgebende Eulenort ist das vorpommersche Gutsarbeiterdorf Lindenhof, ein Ort ohne Eulen, ohne Zeitungen und ohne Strom. Ein kleines fiktives Dorf an der Recknitz, dem Grenzfluss zwischen Mecklenburg und Vorpommern. Zwischen den Ackerbauer-Städten Bad Sülze und Marlow. Oder anders gesagt: südlich von Ribnitz-Damgarten. Zu dessen Bewohnern gehört auch der 25-jährige Tagelöhnersohn und „Bienenmann“ Rudi Kleineich, der zwar im wehrfähigen Alter ist, wie es damals hieß, der aber an der lebensgefährlichen Bluterkrankheit leidet und dennoch einen unbändigen Lebenswillen hat. Der wird noch gesteigert, als er in den Wirren der Zeit in den Besitz eines vielbändigen Lexikons von 1886 kommt. Daraus erfährt er, dass er nicht unbedingt so früh sterben muss wie sein Onkel, bei dem er sich das Imkern abgeguckt hat. Die eigentliche Handlung setzt wenige Tage vor dem mit großer Angst und Ungewissheit erwarteten Einmarsch der Russen ein, die schon kurz vor dem Dorf stehen sollen. Was wird die Zukunft den kleinen Leuten aus Lindenhof bringen? Und hat seine zarte Liebe zu Christel, dem Flüchtlingsmädchen, eine Chance? Gedruckte Ausgabe und E-Book sind unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu kaufen.

Harry Schmidt wurde am 8. März 1948 in der Nähe von Ribnitz-Damgarten geboren, wo er auch aufwuchs und die Schule besuchte. Sein Abitur legte er 1966 an der EOS „Richard Wossidlo“ Ribnitz-Damgarten ab. Ein anschließendes Mathematik-Studium an der Universität Rostock schloss er 1971 als Diplom-Mathematiker ab und arbeitete dann bis zur Wende im Rechenzentrum des Faserplattenwerks in Ribnitz, nach der Wende unter - nach eigener Aussage - „schwierigen Verhältnissen“ in Firmen, die Häuser und Yachten bauten. Bereits während seiner Arbeit als „dröger Programmierer“ hatte sich Schmidt schon immer aktiv mit „Schöner Literatur“ befasst und versuchte bereits zu DDR-Zeiten ziemlich lange einen Berliner Verlag von seinem (phantastisch verfremdeten) Mauer-Roman zu überzeugen – allerdings erfolglos. Kurz vor der Wende hatte der Autor zudem eine Zulassung zum Fernstudium am Leipziger Literaturinstitut „Johannes R. Becher“ bekommen. Doch damals war anderes lebenswichtiger. Im Jahr 2000 erschien im Scheunenverlag Kückenshagen sein Erzählband „Lapislazulisteine für Ostdeutsche“. Inzwischen Rentner bleibt ihm anders als früher genügend Zeit zum Schreiben. Im März 2014 wurde sein Roman „Ein beschneites Feuerwerk“ veröffentlicht - eine literarische Auseinandersetzung mit den Problemen und Herausforderungen der Wende. Vor deren Hintergrund versteht sich dieses Buch als Parabel für grundlegende, die Existenz berührende und auch bedrohende Veränderungen im menschlichen Leben. Der Autor widmet sich „ganz normalen Leuten“, die in Mecklenburg- Vorpommern die Wendezeit erleben, ihren Ängsten und Zweifeln. 2016 folgte „Der Sprosser und die Gottesbrille – ein nachdenklicher Thriller“. Schmidt lebt und schreibt inzwischen am idyllischen Rande eines Dorfes südwestlich von Grimmen und südöstlich von Tribsees in Vorpommern mit Blick auf Feld, Wald und die Flussniederung der Trebel. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und längst vierfacher Großvater.

Harry Schmidt: Eulenort. Aus dem unglaublichen Leben des Rudi Kleineich oder Glückssuche in einer harten Zeit
ISBN: 978-3-95655-876-4 (Buch), 978-3-95655-877-1 (E-Book)
EDITION digital
308 Seiten, 15,80 Euro.
Über EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr:
EDITION digital wurde 1994 gegründet und gibt neben E-Books (vorwiegend von ehemaligen DDR-Autoren) Kinderbücher, Krimis, historische Romane, Fantasy, Zeitzeugenberichte und Sachbücher (NVA-, DDR-Geschichte) heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen sowie Belletristik und Sachbücher über Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt umfasst das Verlagsangebot derzeit fast 900 Titel (Stand Februar 2018).
Pressekontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn GbR
Gisela Pekrul
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.de
http://www.edition-digital.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,74

Adresse

Karte anzeigen

EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. 03860 505788
Fax 03860 505789
Mobil 01520 9411050

Emailverlag@edition-digital.de
Webseitehttp://edition-digital.de/