Präventives Gefäßtraining im Blickpunkt

Intermittierende Vakuumtherapie

Präventives Gefäßtraining im Blickpunkt

Erstellt von Weyergans High Care AG am 19.08.2014

Die Weyergans High Care AG aus Düren, bekannt als innovativer Hersteller von Medizin- und Fitnessprodukten, verstärkt ihre Tätigkeiten in der Gesundheitsprävention durch den Ausbau der Aktionen in der Fitness- und Wellnessbranche und ganz neu auch im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung. Mit patentierter Technik, die Ihren Ursprung in der Weltraummedizin hat, bietet das Unternehmen wirkungsvolle, passive Anwendungen zur Prävention von Gefäßleiden und damit einen wertvollen Beitrag zu mehr Wohlbefinden und Vitalität.

Mehr als die Hälfte aller Deutschen verstirbt an Herzinfarkt oder Schlaganfall. Das ist häufig die Folge einer nicht rechtzeitig erkannten Arterienverkalkung (Arteriosklerose)

Mehr als 90% aller Erwachsenen leiden unter schwachen Venen (Rabe, 2003)

Fast alle Frauen über 20 Jahren haben eine schlaffe Haut und schwaches Bindegewebe. Die Ursachen sind u.a. Hormone und vor allem falsche Ernährung. Die Folgen sind Besenreiser, Krampfadern und Ödeme.

Mehr als 50 % aller Erwachsenen klagen über undefinierte Schmerzen im Bereich von Arm, Nacken und Schultern.(RSI-Syndrom) Der volkswirtschaftliche Schaden aufgrund von Arbeits-ausfällen ist groß. Eine Standard-therapie gibt es nicht.

4 Bereiche in denen die Gefäßsysteme (Arterien/Venen, Lymphsystem) eine wichtige Rolle spielen. Mit der intermittierenden Vakuumtherapie (intermittent vacuum therapy -IVT-) und dem entsprechenden Produkt VACUFIT® (oder Variante) aus dem Hause Weyergans ist es möglich, diese Probleme präventiv zu unterstützen und Verbesserungen herbeizuführen.
Die intermittierende Vakuumtherapie mit dem Vacumed®-Gerät eignet sich bestimmungsgemäß zur Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten und zur Therapie periphärer arterieller Verschluss-krankheiten (pAVK) in den Stadien I, II und III. Sie eignet sich außerdem hervorragend zur Therapie von chronisch venösen Insuffizienzen (CVI) und postthrombotischen Syndromen.
Weltweit wird das Verfahren mit dem Produkt in medizinischen Einrichtungen und ebenso in Profisportvereinen zur Rehabilitations- und Regenerationsbeschleunigung eingesetzt. In Deutschland bieten bereits 150 Partner eine dieser Behandlungsformen an. Mit dem Blick auf Unternehmen will Weyergans auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung treibender Innovator im Bereich der Gefäßprävention werden.
Über Weyergans High Care AG:
Die Weyergans High Care AG entwickelt und produziert innovative Medizintechnik und Trainingskonzepte. Die Produkte sind für die Bereiche Fitness, Gefäßmedizin und Hochleistungssport bestimmt. Namhafte Forschungspartner sowie ein großes internationales Netzwerk unterstützen die Firma bei Entwicklungen und Innovationen. So erhält man die oft patentierten Weyergans Produkte und Konzepte bereits in mehr als 40 Staaten. Das Unternehmen ist vielfach ausgezeichnet und nach ISO / EN 9001:2010 und ISO / EN 13485 zertifiziert. Firmengründer und Inhaber der Weyergans High Care AG ist Rudolf Weyergans, Medizinsoziologe und Autor diverser Fachbücher und Aufsätze. Er ist Spezialist im Bereich Gefäßmedizin, Prävention und Cellulite. Der Branche ist er seit über 30 Jahren auch international bekannt.
Pressekontakt:
Weyergans High Care AG
Andreas Butz
An Gut Boisdorf 8
52355 Düren
Deutschland
01713648124
andreas.butz@weyergans.de
http://passivtraining.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,96

Adresse

Karte anzeigen

Weyergans High Care AG
An Gut Boisdorf 8
52355 Düren
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. 02421/96780
Mobil 01713648124

Emailandreas.butz@weyergans.de
Webseitehttp://passivtraining.de