That´s nuts! Die Erfolgstory Vita Coco

Die Gründer: v.l.n.r. Micheal Kirban & Ira Liran

That´s nuts! Die Erfolgstory Vita Coco

Erstellt von Vita Coco am 27.01.2016

Ähnlich wie für Liebespaare gibt es auch für viele Unternehmensgeschichten den einen magischen Moment, aus dem etwas Großes entsteht. Die Erfolgsstory von Vita Coco begann in einer Bar in New York City, wo sich die Jugendfreunde Ira Liran und Michael Kirban, heute 37 und 40 bei Vita Coco, trafen. Im Laufe des Abends lernten die beiden zwei Brasilianerinnen kennen und fragten sie, was aus ihrer Heimat sie in New York am meisten vermissten. Die Antwort lautete: Kokosnusswasser.

Bei einem Brasilienbesuch überzeugte sich Ira Liran persönlich von dem südamerikanischen Trendgetränk, das dem Rest der Welt damals noch kaum bekannt war. Anschließend war klar: Genau das braucht New York! Über einen Zulieferer aus den Bahamas bezogen die beiden Gründer schließlich die erste Fuhre Kokosnusswasser. Dann hieß es erst einmal Klinkenputzen: Michael Kirban zog auf Inlineskates durch die Straßen New Yorks und verteilte Proben an kleine Läden, Cafés und Restaurants.

Vita Coco Kokosnusswasser in aller Munde

Die Mühe sollte sich auszahlen: Vita Coco konnte sich in den vergangenen Jahren als große Marke für Kokosnusswasser erfolgreich etablieren und erzielt inzwischen einen Jahresumsatz von plus 31 Prozent auf 421 Millionen Dollar. Dazu besitzt Vita Coco einen Marktanteil von 80 Prozent in den etablierten Europäischen Märkten. Damit zählt das Unternehmen neben Coca Cola Zico und Pepsi O.N.E. zu den drei Global Playern im Bereich Kokosnusswasser. "Vita Coco ist längst keine U.S.-Brand mehr", so Kirban, "Heute ist Vita Coco eine große globale Marke und hat das Potenzial, die ganze Welt zu erobern. Daran arbeiten wir auch weiterhin." Die Verkaufszahlen belegen diesen ehrgeizigen Anspruch: Inzwischen wird Vita Coco Kokosnusswasser bei über 40.000 Einzelhändlern weltweit (davon 18.500 in Europa) vertrieben.

Zum Durchbruch von Vita Coco haben auch Promis wie Madonna, Demi Moore, Matthew McConaughey und Rihanna beigetragen – allesamt begeisterte Vita Coco-Fans, die der Marke durch ihre Namen zu mehr Bekanntheit verhalfen.

Alles Gute von der Palme

Vita Coco Kokosnusswasser braucht allerdings nicht zwingend Testimonials, denn die Fakten des Produkts sprechen für sich: Kalorienarm (18 Kilokalorien pro 100 Milliliter) und mit einem hohen Kalium-, Magnesium- und Natriumgehalt ist das Getränk eine isotonische Erfrischung für alle gesundheitsbewussten Menschen, die herkömmlichen Sport- und Energy-Drinks eher wenig abgewinnen können. Gerade bei Stress, während Diäten oder nach dem Workout greifen immer mehr Durstige auf Vita Coco Kokosnusswasser zurück. Zugleich eignet es sich als alternative Grundlage für das morgendliche Müsli, als besondere Basis für Smoothies oder sogar zum Mixen von Cocktails. Der Markt spiegelt diesen Trend wieder: Mittlerweile hat sich Kokosnusswasser auch in Deutschland zur am stärksten wachsenden Kategorie unter den anti-alkoholischen Getränken entwickelt, wie unter anderem die Lebensmittelzeitung vom 13. November 2015 berichtet.

Bei Vita Coco handelt es sich um 100 Prozent natürliches Kokosnusswasser aus der grünen, jungen Kokosnuss. Damit entspricht das Produkt der steigenden Nachfrage nach möglichst wenig industriell verarbeiteten Lebensmitteln. Darüber hinaus ist Vita Coco auch in den Sorten Ananas und Pfirsich & Mango in Deutschland sowie als Zitronen Lemonade weltweit erhältlich. Auch diese Produkte werden ohne den Zusatz von Zucker oder künstlichen Inhaltsstoffen hergestellt.

Sogar den Bedürfnissen von Kaffee-Fans kann Vita Coco inzwischen entsprechen, und zwar mit Vita Coco Café – entweder klassisch als Café Latte oder als Mocha mit einem Hauch von Schokolade.Dabei hoffen die Vita Coco Fans, dass das Café und Lemonade bald auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Das neue Vita Coco Super-Food

Nach dem großen Erfolg von Vita Coco Kokosnusswasser hat sich Vita Coco vor kurzem mit einem neuen Lebensmittel in den Food-Markt gewagt. Auch dieses Produkt fällt in die Kategorie "Gesunde Power von der Palme": Ein naturbelassenes, kalt gepresstes, hochwertiges Kokosnussöl aus ökologischem Anbau. Seit der Markteinführung im Oktober 2015 ist es auch in Deutschland erhältlich.
Die Nüsse, die zur Herstellung des Öls verwendet werden, stammen dabei aus der Produktion des Kokosnusswassers. Auf diese Weise geht nichts Gutes verloren – denn Nachhaltigkeit wird bei Vita Coco großgeschrieben.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/vita-coco/news/3539 sowie http://vitacoco.com/de/.
Über Vita Coco:
Vita Coco Kokosnusswasser ist in der Packungsgröße 330 ml (ab 1,79 € UVP) und in den drei Sorten Pure, Ananas, Mango & Pfirsich erhältlich. Vita Coco Kokosnussöl ist in den Glasgrößen 250 ml & 500 ml (ab ca. 6,99 € & 12,99 € UVP) erhältlich. Wer in seinem Supermarkt kein Glück hat, kann das 100% natürliche Kokosnusswasser oder Öl auch bei Amazon und Nu3.de über’s Internet bestellen. Bei Anfragen wenden Sie sich gerne an, info.germany@vitacoco.com.
Pressekontakt:
MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH
Federico Fortmann
Am Inselpark 3
21109 Hamburg
Deutschland
040 - 4140639-11
fortmann@mit-schmidt.de
https://www.mit-schmidt.de/
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,93

Adresse

Karte anzeigen

Vita Coco
Westendstr. 16-22
60318 Frankfurt am Main
Deutschland