Zeigt her eure Hände! Anti-Aging-Methoden für die Hände mit Soforteffekt

Dr. Ludger Meyer

Zeigt her eure Hände! Anti-Aging-Methoden für die Hände mit Soforteffekt

Erstellt von Villa Bella am 29.08.2014

Vor allem in der Promi-Welt ist es ein weit verbreitetes Phänomen: Glatte Gesichter und strahlendes Aussehen bis in deutlich fortgeschrittene Lebensjahre. Was allerdings seltener gezeigt und abgelichtet wird, sind die Hände – denn diese verraten das wahre Alter. Ein neuer Trend aus den USA ist die Handverjüngung (Hand Re-juvenation), eine Kombination verschiedener Behandlungen, um Hände wieder jugendlicher aussehen zu lassen. Auch in Deutschland gibt es auf Ästhetik spezialisierte Fachärzte die vielversprechende Maßnahmen entwickeln. Dazu zählt auch Dr. Ludger Meyer der Villa Bella München.

Bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Abbau des Unterhautfettgewebes sowie der kleinen Muskeln der Hände. Die Folge: Die Haut fällt ein, Sehnen und Adern treten verstärkt hervor. In späteren Jahren kommen – bedingt durch UV-Einstrahlung und andere Umwelteinflüsse – Falten und Altersflecken hinzu.

Mit Hausmitteln und Pflegeprodukten gegen erste Alterserscheinungen
In jungen Jahren lässt sich durch eine sorgfältige Handpflege der Alterungsprozess der Haut durchaus hinauszögern. „Es ist wichtig, auf den Feuchtigkeitshaushalt zu achten“, so Dr. Ludger Meyer, medizinischer Leiter der VILLA BELLA in München. „Das meint sowohl eine Versorgung mit Flüssigkeit von innen, sprich durch ausreichendes Trinken, als auch den Schutz der Haut vor Kälte, Hitze und aggressiven Substanzen.“ Hygiene ist zwar löblich, zu häufiges Händewaschen sowie heißes Wasser jedoch eher schädlich.

Zur Reinigung empfiehlt sich eine seifenfreie Waschlotion. Anschließend sollte man vor allem in den Wintermonaten eine Handcreme verwenden. Besonders gut verträglich sind dabei Produkte ohne Zusätze von Parfum- und Konservierungsstoffen. Wer unter sehr trockener und rissiger Haut leidet, kann eine rückfettende Salbe mit Vaseline, Jojoba-, Nachtkerzen- und Mandelöl oder Linolsäure verwenden – dabei gerne auch mal dick auftragen. Besonders intensiv ist der Effekt, wenn die Creme über Nacht einwirken kann. Leichte Baumwollhandschuhe verhindern, dass die Bettwäsche dabei Flecken bekommt.

Auch Peelings helfen
Um die Regeneration der Haut zu fördern und alte Hautschüppchen zu entfernen, empfiehlt es sich außerdem, hin und wieder ein Handpeeling durchzuführen. Das sorgt obendrein für eine bessere Durchblutung des Gewebes. Peelingprodukte gibt es in Apotheken und Drogerien, lassen sich aber auch zuhause ganz einfach selbst herstellen. „Nehmen Sie Meersalz und Pflanzenöl und massieren Sie die Hände damit sanft in kreisenden Bewegungen“, rät Dr. Meyer.
Auch leichte Pigmentstörungen lassen sich mit natürlichen Hilfsmitteln in Eigenregie behandeln. Der Saft der Zitrone kann helfen, dunkle Flecken zum Verblassen zu bringen. Darüber hinaus gilt wie so oft: Vorsorgen ist besser als nachsorgen! Der Entstehung von Pigmentflecken kann man vorbeugen, indem man UV-Strahlung meidet oder eine Handcreme mit UV-Filter verwendet.

Hände incognito

Handmasken sind für spröde und rissige Haut geeignet – besonders im Winter, wenn die Hände, die von Natur aus wenige Talgdrüsen besitzen, unter knackiger Kälte und trockener Heizungsluft leiden. Ähnlich wie ein Handpeeling lassen sich Masken leicht selbst herstellen. Bewährte Inhaltsstoffe sind Olivenöl und Aloe Vera. „Menschen mit stark beanspruchter Haut sollten mindestens einmal pro Woche eine Handmaske auftragen“, rät Dr. Meyer. „Sie muss wenigstens 30 Minuten einwirken, ideal wäre über Nacht.“ Das Ergebnis ist nicht nur fühl- sondern auch sichtbar: Streichelzarte Haut ohne Schuppen und Knitterfältchen.

Paraffinbad – wärmstens empfohlen
Gleichzeitig gegen spröde und kalte Hände wirkt ein Paraffinbad. Die Hände erhalten zunächst ein sanftes Peeling und werden desinfiziert. Anschließend werden sie mehrmals in ein warmes Paraffinbad getaucht. Danach werden die Hände spezielle Schutzhandschuhe gesteckt. Nach 15 bis 20 Minuten lässt sich das verfestigte Wachs ganz leicht wieder ablösen. Paraffinbäder werden von zahlreichen Kosmetikinstituten angeboten.

Gib Gummi
Beim Abspülen, Heimwerken oder bei der Gartenarbeit werden die Hände stark strapaziert. Wer clever ist, beugt vor und benutzt aus diesem Grund Handschuhe. Diese sind zwar nicht besonders schick, sparen aber Zeit, die man sonst hinterher damit verbringt, Hautrisse und tiefe Schrunden zu verarzten.

Neuer Trend: Handverjüngung

Eine gute Handpflege kann den altersbedingten Degenerationsprozess verzögern, jedoch nicht aufhalten. Deshalb bieten moderne Plastisch Ästhetische Chirurgen heute verschiedene Methoden der Handverjüngung an. „Es stehen uns heutzutage eine ganze Reihe potenzieller Maßnahmen zur Verfügung, mit denen wir den Patienten ganz individuell weiterhelfen können“, erklärt Dr. Ludger Meyer der VILLA BELLA. Bei erschlaffter Haut am Handrücken greifen die Mediziner die klassischen Methoden der Faltenbehandlung im Gesicht auf und unterspritzen die jeweiligen Stellen mit einer speziellen Hyaluronsäure. Hyaluronsäure ist ein vielseitiger körpereigener Baustein und wird neben kosmetischen Behandlungen zur Therapie von Gelenkverschleiß und trockenen Augen eingesetzt. In der Haut hingegen speichert Hyaluronsäure Feuchtigkeit und wirkt dadurch glättend, straffend und füllend. Die Haut wird elastisch und weich. Das Ergebnis hält zwölf bis 18 Monate an. Gegen Pigmentstörungen, Narben und Altersflecken hilft indes ein chemisches Peeling, das die oberste Hautschicht sanft abträgt und die Bildung neuer Zellen anregt. Alternativ kann auch eine Behandlung mit dem ER-YAG Laser unerwünschte Flecken und Unregelmäßigkeiten zum Verblassen bringen. Der Effekt ist thermischer Natur und regt die Regeneration der Haut an. Das Hautbild wird ebenmäßig und schön. „Wir verwenden in unserer Praxis den hochmodernen ER Yag Laser.“, berichtet Dr. Meyer. Der Laser arbeitet auf drei Ebenen: Ein planar-ablativer Er-YAG-Laser trägt die oberste Hautschicht (Epithel) gleichmäßig und schonend ab. Ein fraktionärer Er-YAG dringt in die tieferen, Kollagenfaser-tragenden Schichten vor und sorgt mit einer exakt dosierten thermischen Verwundung (Erhitzung) dafür, dass neues Kollagen gebildet wird – und zwar ein sehr hochwertiges Kollagen, das die Haut besonders elastisch macht. Ein dritter Laser (Nd-YAG) bewirkt zusätzlich ein Zusammenziehen der Kollagenfasern im Bereich zwischen Haut und Muskulatur. Das Behandlungsergebnis ist dauerhaft – allerdings können sich vor allem bei entsprechendem Lebensstil neue Altersflecken bilden.

„Unsere Erfahrung hat uns gelehrt, dass wir die besten Ergebnisse erzielen, indem wir unterschiedliche Methoden individuell sinnvoll kombinieren“, erläutert Dr. Meyer. Nach einer Behandlung mit dem Laser und auch infolge eines Peelings können sich braune Verfärbungen und leichte Krusten bilden. Diese heilen jedoch innerhalb rund einer Woche ab. Nach der Unterspritzung mit Hyaluronsäure müssen die Patienten mit leichten Schwellungen und kleinen blauen Flecken rechnen, die sich aber ebenfalls rasch zurückbilden. „Die Hände sollten auf jeden Fall gekühlt und mit einer Creme gepflegt werden“, empfiehlt Dr. Meyer. „Am besten ist es, die Haut eine Woche lang durch das Tragen von Baumwollhandschuhen zu schützen. Darüber hinaus raten wir den Patienten, eine Zeit lang UV-Licht zu meiden.“
Die Wirkung der Handverjüngung ist innerhalb kurzer Zeit deutlich sichtbar und ermöglicht nach wenigen Tagen wieder unbeschwertes Händeschütteln – anders als bei Karl Lagerfeld, der Gerüchten zufolge wegen seiner gealterten Hände stets Handschuhe anbehält.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/villa-bella/news/3052 sowie http://www.villa-bella.org.
Über Villa Bella:
Die Villa Bella in Herzen Münchens steht für Plastische und Ästhetische Chirurgie auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik. Dr. Ludger Meyer, der Leiter der Einrichtung, ist Facharzt mit langjähriger Erfahrung und Spezialist auf dem Gebiet minimal- und noninvasiver Verfahren. Diese bilden den Schwerpunkt des Angebots, wobei das Spektrum der Villa Bella nahezu alle Leistungen des plastisch-chirurgischen Fachbereichs umfasst. Dr. Meyer ist zudem der einzige Arzt in Deutschland, der über den innovativen kombinierten Laser verfügt und bereits in vielen hundert Fällen damit erfolgreich gearbeitet hat. Weitere Informationen unter www.villa-bella.org.
Pressekontakt:
Mit-Schmidt Kommunikation
Naciye Schmidt
Wartenau 8
22089 Hamburg
Deutschland
040 4140639 16
schmidt@mit-schmidt.de
http://www.mit-schmidt.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,82

Adresse

Karte anzeigen

Villa Bella
Brienner Straße 14
80333 München
Deutschland