Lectra veranstaltet Modeseminar in Bordeaux

Vertreter von Modemarken aus der ganzen Welt.

Lectra veranstaltet Modeseminar in Bordeaux

Erstellt von Lectra am 13.02.2014

Ismaning / Paris, 13. Februar 2014 – Lectra, weltweit führender Anbieter von integrierten Technologien für Industriezweige, die biegeweiche Materialien – wie Stoff, Leder, technische Textilien oder Verbundstoffe – verarbeiten, empfing in Bordeaux-Cestas (Frankreich) 89 Vertreter von 56 Modemarken aus der ganzen Welt zum Lectra-Modeseminar.

Die Veranstaltung in Lectras „International Advanced Technology & Conference Center“ fokussierte auf das Thema, wie Unternehmen den gesamten Entwicklungsprozess einer Kollektion ganzheitlich betrachten und optimieren können. Mit dem Ziel, die Lieferkette zu straffen und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Das zweitägige Event gab Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit anderen Fachleuten aus der Branche und den Experten von Lectra über Best Practices auszutauschen. Lectra präsentierte seine Lösungen, die jede Stufe der Kollektionsentwicklung vollständig integrieren – vom Design über die Produktentwicklung bis zum Zuschnitt.

„Die Veranstaltung gab uns die Möglichkeit, zu entdecken – oder neu zu entdecken – wie die Technologie und das Fachwissen von Lectra zu mehr Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg beitragen können”, sagt Jay Lai Fat Fur von Compagnie Mauricienne de Textile. „Das Treffen hat bestätigt, dass unsere beiden Unternehmen die gleiche Vision teilen.”

Daniel Harari, CEO von Lectra, eröffnete die Veranstaltung mit einem Blick auf die aktuelle Marktsituation und einen Ausblick auf erwartete Entwicklungen. Die Rede betonte die wachsende Notwendigkeit für Unternehmen, ihre Geschäftsmodelle in den aktuellen Märkten neu zu bewerten. Zudem müsse man die steigende Nachfrage nach Innovationen von immer anspruchsvolleren Kunden weltweit erfüllen. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der wachsenden Rolle Chinas in der Zukunft der Modebranche.

„Lectra zeigt ein hohes Maß an Professionalität und Verständnis dafür, welchen Herausforderungen Modeunternehmen gegenüber stehen. Daniel Hararis Präsentation zur Marktentwicklung und der Lectra 3.0-Strategie war sehr aufschlussreich. Insbesondere seine Anmerkungen zu China und den Veränderungen, auf die unsere Branche vorbereitet sein muss, waren bedeutsam”, sagte Walter Wählt, Leiter CAD und Schnittplanung bei Hugo Boss.

Am Nachmittag erhielten die Teilnehmer einen tieferen Einblick in die Lösungen von Lectra im Bereich Design, Produktentwicklung und Vorproduktion. Lectra schafft Mehrwert für den Kunden durch das voll integrierte Angebot, unterstützt durch ein Beratungs- und Trainingsangebot auf der Basis von 40 Jahren Modeerfahrung.

„Wir sind ein produzierendes Unternehmen und haben kürzlich eine neue Zuschnittlösung von Lectra gekauft. Es ist sehr interessant, etwas über die Design-Lösungen von Lectra zu erfahren, da wir in Zukunft mit Sicherheit gemeinsam mit unseren Kunden am Kollektionsdesign arbeiten werden”, sagt Calvin Ngan, Geschäftsführer von Golden Crown Enterprise, Hong Kong. „Es ist wichtig für uns, dass Lectra nicht nur ein Software- und Ausrüstungsunternehmen ist, sondern ein Unternehmen, das unser Geschäft sehr gut versteht und die Technologie auf Basis dieses Wissens entwickelt.”

Die Kunden erhielten außerdem eine Vorführung des materialsparenden Zuschnitts von Lectra, der für einen optimalen Betrieb in der Produktionsphase entwickelt wurde. Ein Besuch des Technologie-Campus rundete die Veranstaltung ab. Dabei konnten die Teilnehmer die Arbeitsweise von Lectra kennenlernen.

„Die Veranstaltung gab mir einen Einblick in die Führung und das Management von Lectra, was sehr nützlich ist, wenn man eine Lösung auswählt. Man möchte nicht nur die Angebote kennenlernen, sondern auch die Menschen, mit denen man arbeiten wird, und deren Philosophie für die zukünftige Entwicklung”, sagte Ryan Genz, Geschäftsführer von Cute Circuit, Großbritannien.

„Die Veränderungen, die für den Erfolg in der heutigen Wirtschaft nötig sind, bedeuten nicht nur Investitionen in neue Technologien. Unternehmen müssen die eigene Zukunft neu erfinden, indem sie Geschäftsabläufe überdenken. Lectra unterstützt seine Kunden nachhaltig auf Grundlage der Erfahrung, die wir nicht nur im Bereich Mode, sondern auch im Aufbau neuer Geschäftsmodelle gesammelt haben”, so Daniel Harari, CEO von Lectra.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/lectra-gmbh/news/2629 sowie http://lectra.com.
Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Textilien und Leder verarbeiten. Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Serviceleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.350 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2013 einen Umsatz in Höhe von € 203,0 Mio. Das Unternehmen ist an der NYSE Euronext Börse notiert. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lectra.com.
Pressekontakt:
Sprachperlen GmbH
Helena Pröpster
Ehrengutstraße 5
80469 München
Deutschland
+49 (0) 89 411 53 199
info@sprachperlen.de
http://sprachperlen.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 3,04

Adresse

Karte anzeigen

Lectra
Adalperostraße 80
85737 Ismaning
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. +49 (0) 89 996 26 0

Emailinfo@sprachperlen.de
Webseitehttp://lectra.com