Die unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs – die professionellen Rebellen in der Berliner Kunstszene

Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs

Die unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs – die professionellen Rebellen in der Berliner Kunstszene

Erstellt von Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs am 18.09.2013

Die unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs – die professionellen Rebellen in der Berliner Kunstszene bringen mit der ART EXPLOSION 2013 frischen Wind in den Kunst-Mainstream – mit Stars wie Rosa von Praunheim, Kiddy Citny und Dr. Motte und 140 internationalen Teilnehmern.

Die B.AGL ART afFAIRs, 2009 als unabhängige Künstlerinitiative gestartet, um der wachsenden Verflachung des Berliner Kunstbetriebes die ungefilterte Live-Power internationaler Kreativität entgegenzusetzen, ist inzwischen eines der Highlights des Berliner Kunst-Herbstes. 140 internationale Künstler und abends Musiker zeigen sich zur ART EXPLOSION „unplugged“ und unbeeinflusst durch vielfältige Marktmittler – und zwar während der Berlin Art Week im prominenten Postbahnhof (am Ostbahnhof). Die wegweisende Konzeption einer großen Kunst-Bühne für neue und etablierte Künstler aller Gattungen bringt viele innovative Formate zur professionellen Selbstpräsentation von Künstlern - z.B. das „ICAM – International Contemporary Art Mall“, die „Pop-Up-Spaces für Kuratoren“ und die Idee, bildende Kunst und Musik zu verbinden.
Damit setzt die völlig frei finanzierte und inzwischen vielfach kopierte B.AGL auch ein Zeichen, Berlin wieder gegen den Mainstream als authentischen weltweiten Kunst-Knotenpunkt zu beleben. „Wir verstehen uns als professionelle Rebellen, die einen neuen Blick werfen wollen auf internationale Kunst von Brasilien bis China und auch neue Marktmodelle, vor allem in Ergänzung zum Internet“, erklären die Ausstellungs-Macher, Jennifer Spruß, Galeristin in Berlin, und Thomas Hegemann, Kunstmarketing-Experte, ihren Ansatz. „Bei der offen kuratierten B.AGL ART afFAIRs sind vor allem die Künstler die Stars, nicht vordergründig einzelne Galerien oder prominente Sammler. Wir wollen damit Künstlern eine Plattform geben, sich unmittelbar und als freie Akteure zu inszenieren und so den ursprünglichen, lebendigen und auch rebellischen Geist moderner Kunst wieder lebendig machen. Dafür ist Berlin als postmoderner globaler Schmelztiegel immer noch der weltweit interessanteste Standort. Mit diesem Programm ist in der Summe eine echte Kunst-Explosion entstanden, die auch international ganz neue Trends setzt.“ Kunst zum Staunen, Kaufen und Hören, für Enthusiasten, Experten und Sammler gibt es vom 18. - 22.09.2013 von 14 – 23 Uhr im Postbahnhof (Ostbahnhof), am Eröffnungsabend 18.9. ab 17 Uhr ist der Eintritt frei.
Über Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs:
Die Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs 2013 findet vom 18. bis 22. September 2013 in der bekannten Location Postbahnhof (Nähe Ostbahnhof) statt. Termin Presserundgang 18.09.2013 13 Uhr - B.AGL ART afFAIRs und StäV laden ein: „Halve Hahn und ganze Kunst“ Anmeldungen unter presse@bagl-artists.de Mittwoch 18. September 2013 offizielles Opening 17 Uhr - 24 Uhr (Eintritt frei) Donnerstag 19. September 14-23 Uhr Freitag 20. September 14-23 Uhr Samstag 21. September 14-23 Uhr Sonntag 22. September 14-19 Uhr Wir wünschen Ihnen viel Freude neue internationale Trends zu entdecken!
Pressekontakt:
Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs
Thomas Hegemann
Kantstr. 87a
10627 Berlin
Deutschland
030 - 6800 5406
info@bagl-artists.de
http://bagl-artists.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 3,08

Adresse

Karte anzeigen

Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs
Kaiser-Friedrich-Str.67
10627 Berlin
Deutschland