Romero Britto kommt nach Deutschland

Gefeierter Pop-Art-Star R. Britto (© G. Rampini)

Romero Britto kommt nach Deutschland

Erstellt von Galerie Mensing am 09.07.2013

Weltbekannter Pop-Art-Star aus Amerika eröffnet persönlich seine Ausstellungen in Hamburg und Westerland/Sylt

Er zählt zu den populärsten Künstlern unserer Zeit, seine Werke sind unverkennbar und einzigartig. Seine Botschaft ist Lebensfreude, mit der er weltweit Millionen von Menschen begeistert. Wenn Romero Britto nach Deutschland kommt, schlagen auch bei uns die Herzen der Kunstfreunde höher. Am dritten Juliwochenende ist es wieder soweit. Dann kann man den Pop-Art-Künstler in Hamburg (20.07.2013) und in Westerland auf Sylt (21.07.2013) live bei der Eröffnung seiner Ausstellungen in den dortigen Mensing-Galerien erleben. Die beiden Kunstschauen stehen ganz im Zeichen von Sommer, Sonne, Strand und Lebensfreude – Botschaften und Werte, die Britto in vielen seiner Bilder vermittelt. Präsentiert wird eine besondere Auswahl von rund 50 Werken. Während Britto immer wieder gern nach Hamburg kommt, freut er sich diesmal ganz besonders darauf, Sylt kennenzulernen. Denn der Besuch von Deutschlands berühmtester Ferieninsel ist für ihn eine echte Premiere.
Der gebürtige Brasilianer, der in Miami lebt und zurzeit auch als offizieller Fifa-Botschafter für die Fußball-WM 2014 in Brasilien unterwegs ist, gehört zu den ganz Großen der internationalen Pop-Art, der in einem Atemzug mit Namen wie Jeff Koons, Damien Hirst oder Andy Warhol genannt wird. Brittos Werke sind in namhaften Museen (unter anderem im MoMA in New York) und Galerien ausgestellt. Seine Monumentals und Installationen zieren vom Londoner Hyde Park über den Kennedy-Airport in New York bis hin zur O2-World in Berlin öffentliche Plätze rund um den Globus. Die Bilder und Skulpturen versprühen ausgelassene Fröhlichkeit und heiteren Optimismus, die regelrecht ansteckend wirken. Aus den Werken sprechen menschliche Herzenswärme und die grenzenlose Freude am Dasein. Brittos „frohe Bild-Botschaften“ sind Abstraktionen von Szenen des täglichen Lebens, dargestellt in kubistisch anmutenden Formen und leuchtenden Farben. Die Darstellungen besitzen eine verblüffende Genialität „des Einfachen“, die man nur von wenigen Künstlern wie etwa Picasso kennt. In seiner Technik und Motivwahl zeigt Britto unverkennbar Parallelen zur kubistischen Phase des von ihm verehrten Spaniers. Zu Brittos weltweiten Sammlern und Freunden zählen zahlreiche prominente Zeitgenossen aus Politik, Sport und Show-Business wie: Barack Obama, Hillary Clinton, die Kennedys und Rothschilds, Steffi Graf, Madonna, Whitney Houston, Arnold Schwarzenegger, Katarina Witt oder Sarah Connor. „Kunst ist zu wichtig, um nicht mit allen Menschen geteilt zu werden“, sagt Britto. Mit den lebendigen Farben und Formen in seinen Bildern möchte er die Aufmerksamkeit auf die vielen schönen Dinge lenken, die das Leben uns bietet. Sein Motto: „Das Leben ist schön! Genieße es!“

Wer Romero Britto und seine wundervollen Werke einmal hautnah erleben möchte, hat an den beiden unten genannten Terminen die Gelegenheit dazu.

Galerie Mensing Hamburg
Bleichenbrücke 10 (Kaufmannshaus), 20354 Hamburg
Samstag, 20. Juli 2013, 13 Uhr

Galerie Mensing Sylt
Friedrichstraße 32, 25980 Westerland
Sonntag, 21. Juli 2013, 14 Uhr
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/galerie-mensing/news/1923 sowie http://www.galerie-mensing.de.
Über Galerie Mensing:
Seit fünf Jahrzehnten zählt die Galerie Mensing mit Stammsitz im westfälischen Hamm-Rhynern und Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Konstanz, München, Westerland auf Sylt sowie Palma de Mallorca zu Europas größten Kunsthäusern. Das breit gefächerte Kunstangebot umfasst Werke der gegenständlichen Malerei vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Schwerpunkt bilden die Pop-Art sowie die Klassische Moderne mit Lithografien und Unikaten von Picasso bis Marc Chagall. Allein in Hamm-Rhynern werden mehr als 3.000 Kunstwerke präsentiert. International renommierte Künstler wie Romero Britto, Charles Fazzino, Ed Heck, Luigi Rocca, Burton Morris, David Kracov, Tom Boston, Laurence Jenkell, Guldenstern, Detlef Rahn, Uwe Herbst, Nissan Engel, Iliya Zhelev oder Elena Lobanowa sind in den Galerien regelmäßig zu Gast.
Pressekontakt:
IWECO art communications
Dieter Metzger
Simmerner Straße 12
56154 Boppard
Deutschland
+49 6742 801069-0
presse@iweco.de
http://www.iweco.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 3,02

Adresse

Karte anzeigen

Galerie Mensing
Ostendorfstraße 2–8
59069 Hamm-Rhynern
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. Tel. +49 2385 5018
Fax Tel. +49 2385 2910

Emailinfo@galerie-mensing.de
Webseitehttp://www.galerie-mensing.de