„Flaschendrehen“ oder die Magie der Möglichkeiten - „Mäxchen und Pauline“ 2 von Siegfried Maaß bei EDITION digital

„Flaschendrehen“ oder die Magie der Möglichkeiten - „Mäxchen und Pauline“ 2 von Siegfried Maaß bei EDITION digital

Erstellt von EDITION digital - DER E-Book-Verlag am 16.03.2016

GODERN bei Schwerin – Wer „Mäxchen und Pauline“ von Siegfried Maaß gelesen und liebgewonnen hat, der will natürlich gern wissen, wie es weitergeht. Das ist jetzt als Buch und E-Book möglich. Denn unter dem Titel „Flaschendrehen“ hat die EDITION digital aus Godern bei Schwerin soeben die Fortsetzung des beliebten Buches des Autors aus Sachsen-Anhalt herausgebracht.

Das beginnt auch für bislang Uneingeweihte mit einem „Zuvor“, als an einem Sommertag vor einigen Jahren Max und Pauline zum ersten Mal aufeinandergetroffen waren. Sie waren sogar regelrecht aufeinander gestoßen. Mitten auf der Straße. Inzwischen sind Max und auch Pauline etwas älter geworden und besuchen beide das Gymnasium. Und beide leben wie Bruder und Schwester in einer neuen Familie. Meist in Frieden und Eintracht. Aber da ist auch Corinna, die „Mäxchen“ für sich zu gewinnen versucht. Und da ist auch noch das titelgebende Flaschendrehen. Pauline hat dieses Spiel für alle Situationen eingeführt, in denen es darum geht, sich zwischen mehreren Möglichkeiten zu entscheiden. Jeweils „dran“ ist der, auf den der Flaschenhals wie ein Zeiger verweist. Und „dran“ ist meist Max, der Träumer, der am liebsten ein Weltfahrer sein will, neue Pfade und im Regenwald die „Zunge Gottes“ entdecken und Pauline am Amazonas vor fresswütigen Krokodilen retten möchte. Die will in der Wirklichkeit Profifußballerin werden und hat sich heimlich am Landessportgymnasium beworben. Wird sie es schaffen? 160 Seiten voller Veränderungen. Wie gesagt: „Was in der neuen Familie weiter geschieht, wird Euch nun erzählt.“ Ihr müsst es nur noch lesen …- ab sofort ist das Kinderbuch für Kinder ab 10 Jahre im Buchhandel, unter www.ddrautoren.de, bei Thalia, Apple, Google und Amazon zu haben.

Siegfried Maaß wurde am 6. Oktober 1936 in Magdeburg geboren, wuchs jedoch in Staßfurt auf, wo er auch die Schule besuchte und eine Lehre absolvierte. Nach einem Fachschulstudium in Halle war er als Vermessungstechniker im Bergbau und im Katasterwesen tätig. Zwischen 1960 und 1964 studierte er am Literaturinstitut Leipzig und arbeitete danach als Schauspieldramaturg am Salzlandtheater in Staßfurt. Seit 1971 ist Siegfried Maaß Freier Schriftsteller. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Hecklingen in Sachsen-Anhalt im Harzvorland am Rande der Magdeburger Börde, südlich von Magdeburg, westlich von Staßfurt und nordöstlich von Aschersleben.

Neben dem eigenen Schreiben engagierte sich der Schriftsteller außerdem ein Jahrzehnt lang für den Autoren-Nachwuchs und leitete von 2005 bis 2015 den Schreibwettbewerb des Friedrich-Bödecker-Kreises „unzensiert und unfrisiert“ für Schüler – von Erstklässlern bis zu Abiturienten. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Schreibwerkstätten wird der Autor nach eigenen Angaben aber auch künftig weiter verfolgen. So fanden zum Beispiel im vergangenen Jahr solche Schreibwerkstätten an drei Standorten in Löderburg, Aschersleben und Bernburg statt. Fast 100 Grundschüler nutzten dort die Gelegenheit, von Siegfried Maaß aus erster Hand zu erfahren, worauf es beim Schreiben ankommt und wie sie ihre eigenen Werke zum Erfolg führen können. Warum er das macht, kommentierte Maaß so: „In erster Linie bin ich Schriftsteller.“ Die Projektarbeit sei ihm aber ebenso wichtig, auch weil sie eng mit dem Schreiben selbst verbunden sei. Denn die Wettbewerbe und Workshops „führen zu vielen interessanten Begegnungen“ und davon leben schließlich auch die Texte, die dabei oder danach entstehen – wie zum Beispiel Mäxchen und Pauline.

Die vor 20 Jahren von Gisela und Sören Pekrul gegründete EDITION digital hat sich seit 2011 verstärkt dem E-Book verschrieben. Als erstes digitales Erzeugnis war 1994 die CD-ROM „Mecklenburg-Vorpommern digital“ erschienen. Als erstes tatsächliches E-Book legte der Verlag zur Leipziger Buchmesse 2011 „Schloss Karnitten“ von Manfred Kubowsky vor. Heute sind es mehr als 750 Titel (Stand März 2016) von 100 DDR-Autoren, wie Wolfgang Held, Klaus Möckel, Wolfgang Schreyer und Erik Neutsch sowie den SF-Autoren Carlos Rasch, Heiner Rank und Karsten Kruschel. Nachzulesen ist das Gesamtprogramm unter www.ddrautoren.de. Jährlich erscheinen rund 200 E-Books, aber auch 10 gedruckte Bücher neu.

Als sein nächstes Projekt beginnt der Verlag mit der Edition des Gesamtwerks des Ingenieurs und Autors Alexander Kröger, Jahrgang 1934, einem der erfolgreichsten und dienstältesten deutschen Schriftsteller wissenschaftlich-phantastischer Romane und Stories als E-Books. Kröger-Texte, insgesamt 35 Bücher, sind auch ins Polnische, Ungarische, Russische, Sorbische und Chinesische übersetzt worden. Seine Fan-Gemeinde reicht über Europa hinaus bis nach China und Australien. Alexander Kröger ist im Übrigen das Pseudonym für Dr. Helmut Routschek.

Titelbilder können Sie unter http://www.ddrautoren.de/presse.htm herunterladen.
Über EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr:
EDITION digital wurde 1994 gegründet und gibt neben E-Books Bücher über Mecklenburg-Vorpommern und von Autoren aus dem Bundesland heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen.
Pressekontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn GbR
Gisela Pekrul
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.com
http://www.ddrautoren.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,75

Adresse

Karte anzeigen

EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr
Godern Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. 03860 505788
Fax 03860 505789

Emailverlag@edition-digital.com
Webseitehttp://www.ddrautoren.de