Kann Zeitreisende Aphrodite die Welt retten? - Vorerst letzter Titel von Hardy Manthey bei EDITION digital

E-Book "Flug durch die Zeit mit unbekanntem Ziel"

Kann Zeitreisende Aphrodite die Welt retten? - Vorerst letzter Titel von Hardy Manthey bei EDITION digital

Erstellt von EDITION digital - DER E-Book-Verlag am 18.09.2014

GODERN bei Schwerin – Am 12. Dezember 1964 startet ein US-Militärflugzeug von Seattle nach Nenana am Tandana River in Alaska. Doch kurz vor ihrem Ziel verschwindet die Maschine spurlos vom Radar. Was hat das geheimnisvolle Verschwinden des Flugzeuges mit Zeitmaschinen und der möglichen Zerstörung der Erde zu tun? Der einzige Mensch, der das herausfinden und die Welt retten kann, ist Aphrodite, die Zeitreisende. „Eine längst untergegangene Zivilisation hat vor vielen hunderttausend Jahren überall im Weltall Zeitmaschinen zurückgelassen, die als Relaisstationen dienten“, schreibt Hardy Manthey im Prolog zum 15. und vorerst letzten Band seiner erfolgreichen Reihe mit den Abenteuern der Zeitreisenden. Diesmal wird es ein „Flug durch die Zeit mit unbekanntem Ziel“ – so der Lust aufs Lesen weckende Titel der Neuerscheinung, die ab sofort unter www.ddrautoren.de, bei Weltbild, Apple, Google und Amazon als E-Book zu haben ist.

Aphrodite erfährt aber noch mehr: Die Zeitmaschinen würden bei ihrer unkontrollierten Selbstzerstörung die Raumzeit so stark krümmen, „dass daraus ein schwarzes Loch entsteht, in das der die Zeitmaschine tragende Planet unweigerlich hineingezogen wird. Die Herren der Zeit haben den Verdacht, dass auch die Erde so eine Relaisstation besitzt“. Wird die Zeitreisende ihren scheinbar unlösbaren Auftrag erfüllen können? Und welchen Preis wird sie dafür zahlen müssen? Zunächst aber muss sie zurück in das Jahr 1964 und mit nach Nenana fliegen.

Der Autor dieser faszinierenden Zeitreisen, Jahrgang 1955, wohnt bis heute in der kleinen mecklenburgischen Stadt Sternberg, wo der Arztsohn gemeinsam mit zwei jüngeren Zwillingsgeschwistern - Bruder und Schwester - zunächst eine glückliche Kindheit erlebte. Diese endete, als der Vater im Alter von erst 32 Jahren starb. Nach einer eher lustlos überstandenen Schulzeit und einer Gärtnerlehre wurde Manthey wegen seiner Weigerung, als Unteroffizier in der NVA zu dienen, zum Grundwehrdienst in das Wachregiment „Friedrich Engels“ am Kupfergraben in Berlin eingezogen. Dieser Umstand erwies sich für ihn jedoch als großes Glück, da die Museumsinsel mit dem Pergamonaltar und anderen großen archäologischen Schätzen direkt vor seiner Kaserne lag. Und so nutzte der junge Soldat, der sich bereits als Kind für Geschichte und Geschichten aus vergangenen Zeiten begeistert hatte, seine Berliner Zeit ausgiebig für Besuche von Ausstellungen, Konzerten und Theatervorstellungen. Nach seiner Armeezeit wurde Manthey Angestellter einer Kreisverwaltung sowie Reiseleiter für „Jugendtourist“ und unternahm viele schöne Reisen in das damalige sozialistische Ausland. Besonders im Gedächtnis geblieben ist ihm seine wunderbare Reise zum Baikalsee. Nach Wende und Wiedervereinigung stand ihm dann endlich die ganze Welt offen. Sehr schnell reiste Manthey in sein Traumland Ägypten, wo der Schriftsteller von der Geschichte seiner „Zeitreisenden“ gefunden wurde, die er in immer wieder neuen Fortsetzungen aufschreiben muss … Eigentlich hat er noch Ideen für weitere Folgen, wer weiß …

Die vor knapp 20 Jahren von Gisela und Sören Pekrul gegründete EDITION digital hat sich seit 2011 verstärkt dem E-Book verschrieben. Wie Verlagschefin Gisela Pekrul erläuterte, bestehe der Vorteil der E-Books vor allem darin, dass man immer ausreichend Lektüre bei sich habe, die Schrift vergrößern und sich mit manchen Geräten die Bücher sogar vorlesen lassen könne. Außerdem seien digitale Bücher oft preiswerter als gedruckte. Als sein erstes digitales Erzeugnis hatte der Verlag 1994 die CD-ROM „Mecklenburg-Vorpommern digital“ herausgebracht. Als erstes tatsächliches E-Book legte EDITION digital zur Leipziger Buchmesse 2011 „Schloss Karnitten“ von Manfred Kubowsky vor. Insgesamt umfasst das E-Book-Programm inzwischen mehr als 500 Titel (Stand September 2014) von 100 DDR-Autoren, wie Wolfgang Held, Klaus Möckel, Wolfgang Schreyer und Erik Neutsch sowie den Sience-Fiction-Autoren Carlos Rasch und Karsten Kruschel. Nachzulesen ist das Gesamtprogramm unter www.ddrautoren.de. Jährlich erscheinen rund 200 E-Books neu, so als Nächstes mehrere Titel der 1934 in Rostock geborenen Schweriner Kunsthistorikerin und Schriftstellerin Ingrid Möller.

Bilder können Sie unter http://www.ddrautoren.de/presse.htm herunterladen.
Über EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr:
EDITION digital wurde 1994 gegründet und gibt neben E-Books Bücher über Mecklenburg-Vorpommern und von Autoren aus dem Bundesland heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen.
Pressekontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn GbR
Gisela Pekrul
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.com
http://www.ddrautoren.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,81

Adresse

Karte anzeigen

EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr
Godern Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. 03860 505788
Fax 03860 505789

Emailverlag@edition-digital.com
Webseitehttp://www.ddrautoren.de