Großes Interesse für E-Books aus Godern - Erfolgreiche Leipziger Buchmesse für EDITION digital

R. Hohberg, J. Flieger, U. Völkel, J. Koch

Großes Interesse für E-Books aus Godern - Erfolgreiche Leipziger Buchmesse für EDITION digital

Erstellt von EDITION digital - DER E-Book-Verlag am 19.03.2014

Leipzig/GODERN bei Schwerin Auch der diesjährige Besuch der Leipziger Buchmesse hat sich für Verlegerin Gisela Pekrul und ihre EDITION digital aus Godern bei Schwerin erneut gelohnt: „Die Messe hat wieder viel Spaß gemacht, weil man in Leipzig den interessierten, intelligenten Leser direkt sprechen konnte.“ Neben einer wie immer wunderbaren Atmosphäre und vielen Gesprächen konnte Pekrul in diesem Jahr auch zahlenmäßig ein wachsendes Interesse sowohl für das E-Book im Allgemeinen als auch speziell für die Angebote des kleinen Mecklenburger Verlages registrieren. So hatte sich die Zahl der E-Book-Interessenten, die an ihren Messestand gekommen waren, im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Interessanterweise gehören die E-Book-Leser eher der Altersgruppe der über 50-Jährigen als der ganz jungen Generation an. Viel Zuspruch erfuhr Verlegerin Pekrul auch in diesem Jahr für ihre Idee, die Bücher von DDR-Autoren jetzt in elektronischer Form neu aufzulegen.

Fast ebenso viele Standbesucher interessierten sich in Leipzig nicht so sehr für das E-Book, sondern bevorzugen eher das gedruckte Buch. Besondere Aufmerksamkeit der Messebesucher fanden hier die beiden Titel „Das Gold der Templer“ von Ulrich Hinse und „Die Würde der Ratten" von Hans-Ulrich Lüdemann. „Von dem Hinse-Titel wurden bisher übrigens fünfmal mehr E-Books als gedruckte Bücher verkauft, wohl auch, weil das E-Book preiswerter als die gedruckte Variante ist“, vermutet die Verlegerin. Weiter ungebrochen sei nun schon fast 20 Jahre das Interesse an dem digitalen Angebot von Berufs- und Handwerkszeichen aus dem Hause Pekrul. Die erste CD-ROM war 1995 auf der CeBit vorgestellt und angeboten worden.
Zudem nutzten einige jüngere DDR-Autoren die Gelegenheit der Leipziger Buchmesse zu einem Besuch des Messestandes und zum persönlichen Kennenlernen der Verlegerin. Rainer Hohberg („Der Junge aus Eisenach“) und Ulrich Völkel (12 Bücher, darunter die Romane über Ernst Moritz Arndt „Adler mit gebrochenen Flügeln“ und über Theodor Körner „Mit Leier und Schwert“) waren zum ersten Mal da. Zu den Leipziger Stammgästen gehörten auch in diesem Jahr wieder Jan Flieger - 23 Bücher seiner Bücher erscheinen dieses Jahr auch als E-Book - und Jurij Koch. Und nicht zuletzt konnte die Verlegerin in Leipzig auch Verträge mit weiteren Plattformen wie PaperC, txtr und Tigerbooks vorbereiten und bekam wertvolle Anregungen für Weiterentwicklungen ihres Verlages, so beispielsweise Kinderbuch-Apps mit Animationen und kleine Druckauflagen als Ergänzung zum E-Book.

Die vor knapp 20 Jahren von Gisela und Sören Pekrul gegründete EDITION digital hat sich seit 2011 verstärkt dem E-Book verschrieben. Wie Verlagschefin Gisela Pekrul erläuterte, bestehe der Vorteil der E-Books vor allem darin, dass man immer ausreichend Lektüre bei sich habe, die Schrift vergrößern und sich mit manchen Geräten die Bücher sogar vorlesen lassen könne. Außerdem seien digitale Bücher oft preiswerter als gedruckte. Als sein erstes digitales Erzeugnis hatte der Verlag 1994 die CD-ROM „Mecklenburg-Vorpommern digital“ herausgebracht. Als erstes tatsächliches E-Book legte EDITION digital zur Leipziger Buchmesse 2011 „Schloss Karnitten“ von Manfred Kubowsky vor – nach wie vor im Programm. Von allen bisher erschienenen 400 Titeln (Stand März 2014) kann man unter www.ddrautoren.de jeweils rund zehn Prozent des Inhalts lesen, bevor man sie kauft. Jeden Mittwoch gibt es außerdem ein E-Book gratis. Jährlich erscheinen rund 200 E-Books neu.
Als nächste Neuerscheinung ist für die kommende Woche das Gesamtwerk des Magdeburger Autors Erich-Günther Sasse zu dessen 70. Geburtstag angekündigt, darunter Romane und Erzählungen. Im Übrigen nimmt auch in Bibliotheken das Ausleihen von E-Books immer mehr zu. Bibliotheken können E-Books der EDITION digital aus Godern bei Schwerin über divibib kaufen.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/edition-digital/news/2712 sowie http://www.ddrautoren.de.
Über EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr:
EDITION digital wurde 1994 gegründet und gibt neben E-Books Bücher über Mecklenburg-Vorpommern und von Autoren aus dem Bundesland heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen.
Pressekontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn GbR
Gisela Pekrul
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.de
http://www.edition-digital.de
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,95

Adresse

Karte anzeigen

EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr
Godern Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland

Kontakt

vcf

Tel. 03860 505788
Fax 03860 505789

Emailverlag@edition-digital.de
Webseitehttp://www.edition-digital.de