Aczento.com unterstützt Startups bei der Firmengründung

Erstellt von Akzento Inc am 22.05.2014

Auch bei der Gründung mit einem bereits bestehenden Konzept (Franchise) starten Sie den Businessplan mit der Geschäftsidee.

Mit der richtigen Geschäftsidee zur Selbstständigkeit

Den Businessplan starten Sie mit der Grundlage Ihrer Existenzgründung - der Geschäftsidee. Achten Sie beim Schreiben vom Businessplan darauf, dass Sie nicht nur die Geschäftsidee, sondern auch die Zielgruppe Ihrer Geschäftsidee und das Geschäftspotenzial beschreiben. Zudem sollten Sie versuchen, bereits an dieser Stelle die Besonderheit Ihrer Idee zu betonen.

Auch bei der Gründung mit einem bereits bestehenden Konzept (Franchise) starten Sie den Businessplan mit der Geschäftsidee.

Erster Schritt beim Businessplan: Geschäftsidee vorstellen

Die Geschäftsidee ist die Grundlage Ihrer zukünftigen Selbstständigkeit und gleichzeitig der Ausgangspunkt für den Businessplan. Basierend auf der Geschäftsidee entwickeln Sie das detaillierte Dienstleistungs- oder Produktangebot. Neben einer klaren Beschreibung Ihrer Geschäftsidee, die auch für fachfremde Personen verständlich sein muss (vergessen Sie nicht, dass Sie den Businessplan ggf. auch für Kapitalgeber schreiben), sollten Sie folgende Aspekte der Geschäftsidee in Ihrem Businessplan möglichst genau beschreiben:

An wen richtet sich Ihre Geschäftsidee: Zielgruppe?
Ohne Kunden keine Selbstständigkeit! Beschreiben Sie im Geschäftsidee Teil des Businessplans, welche spezifischen Merkmale Ihre Zielgruppe aufweist.
Welches Potenzial hat Ihre Geschäftsidee: Geschäftspotenzial?
Beim Schritt in die Selbstständigkeit ist es wichtig, dass Ihr Angebot auf eine Nachfrage trifft. Beschreiben Sie deshalb im Businessplan, was für einen Nutzen („warum sollte jemand Ihr Angebot einem bestehenden vorziehen?“) Ihr Produkt der von Ihnen definierten Zielgruppe bietet und wie groß die gesamte Nachfrage sein könnte. Idealerweise können Sie im Businessplan auch darstellen, in wie weit sich Ihre Geschäftsidee von bestehenden Konzepten unterscheidet und welchen Zusatznutzen Ihre Geschäftsidee Ihrer Zielgruppe bietet.
Vergleichen Sie Ihre Geschäftsidee doch mit einem bereits bestehenden Konzept (Franchise)! Womöglich lohnt es sich ja auch für Sie, ein Franchise zu übernehmen, anstatt selber eine Geschäftsidee zu entwickeln. Interessante Franchise Systeme finden Sie in folgenden Datenbanken: DFV, FIW oder FranchiseKey.

Franchise: Geschäftsidee gehört in den Businessplan!

Beim Franchising übernehmen Sie eine bereits bestehende, meist erfolgreiche Geschäftsidee. Auch wenn sich die Geschäftsidee bereits etabliert hat, so sollten Sie in Ihrem Businessplan das Konzept so genau wie möglich beschreiben und prüfen, ob die Zielgruppe und das Geschäftspotenzial auch in Ihrem Fall gegeben sind (z.B. einen Pizza-Lieferservice direkt neben Pizza Hut und Joeys Pizza zu eröffnen dürfte nur mäßiges Potenzial aufweisen, auch wenn das Konzept anderswo funktioniert hat).

Erklären Sie in Ihrem Businessplan, was die Geschäftsidee so einzigartig macht, wer hinter dem Franchise steht (Franchise Geber), wie das Franchising im Detail abläuft und warum diese Geschäftsidee auch an Ihrem gewählten Standort funktionieren wird.

Geschäftsidee Unternehmensnachfolge

Wenn Ihre Geschäftsidee darauf beruht, ein Unternehmen zu übernehmen bzw. die Nachfolge anzutreten, sollten Sie dies in dem Businessplanteil Geschäftsidee berücksichtigen. Machen Sie Angaben darüber wie das Eigentumsverhältnis vor und nach der Übernahme aussehen soll, ob Sie ggf. eine strategische Anpassung vornehmen müssen - z.B. um neue Märkte zu erschließen oder ein neues Produkt zu entwickeln; hilfreich hierbei ist beispielsweise die Ansoff Produkt/Markt Matrix - und wie Sie Ihr Vorhaben finanzieren wollen. Sie erfahren auf Für-Gründer.de ebenfalls mehr zum Thema Unternehmenskauf / Geschäftsnachfolge.

http://www.aczento.com/businessplan/geschaeftsidee
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/aczento/news/2861 sowie http://www.aczento.com.
Über Akzento Consulting Group:
Die Aczento Consulting Group ist ein international tätiger Dienstleister, der im Bereich Business Consulting und speziell im Bereich Firmengründung und Kapitalisierung von Firmen tätig ist. Hinter der Aczento Consulting Group steht ein Verbund aus Rechtsanwälten, Notaren, Steuer- und Unternehmensberatern. Dieser Zusammenschluss kompetenter Fachkräfte garantiert Ihnen, die vielen Vorteile, die eine Firmengründung im Ausland mit sich bringt, zu 100% zu nutzen. Verlassen Sie sich auf Seriosität und Zuverlässigkeit sowohl bei der Beratung als auch bei der gesamten Organisation Ihrer Firmengründung. Sie erhalten von uns alle Dienstleistungen aus einer Hand und haben zu jeder Zeit einen persönlichen Ansprechpartner, der immer für Sie erreichbar ist.
Pressekontakt:
Aczento Consulting Group
Tobias Meister
Maximilianstraße 35a
80539 München
Deutschland
+49.89.2155.3207
info@aczento.com
http://www.aczento.com
  • Aktuelle Bewertung

Durchschnitt: 2,98

Adresse

Karte anzeigen

Akzento Consulting Group
Rue Adolphe Fischer 127
1021 Luxembourg
Luxembourg